X
  GO

Willkommen auf dem Online-Katalog der Stadtbücherei Hürth.

Dieser Katalog ermöglicht Ihnen die Online-Suche nach Büchern und anderen Medien aus dem gesamten Bestand unserer Bibliothek.

 

Neuerwerbungen
Kontakt & Öffnungszeiten

Friedrich- Ebert- Str. 40

50354 Hürth

Tel. 02233 - 53390

E-Mail stadtbuecherei@huerth.de

https://www.huerth.de/stadtbuecherei.php

 

Öffnungszeiten:

Montag

geschlossen

Dienstag

11-18 Uhr

Mittwoch

14-18 Uhr

Donnerstag

11-18 Uhr

Freitag

14-18 Uhr

Samstag

10-14 Uhr

Freier Ausbildungsplatz: Fachangestellte:r für Medien- und Informationsdienste (FaMi)

Du bist kontaktfreudig und hast Spaß am Umgang mit Menschen? Du bist interessiert an aktuellen Medien, Recherche, Veranstaltungsarbeit und der Arbeit am Computer? Dann werde Teil unseres Teams.

Wir freuenuns auf Deine Bewerbung!

Ausbildungsbeginn ist der 01.08.2024.

Die dreijährige Ausbildung umfasst die praktische Ausbildung schwerpunktmäßig in der Stadtbücherei Hürth sowie zweimal pro Woche Unterricht am Joseph-DuMont-Berufskolleg in Köln.

Jetzt schnell sein, Bewerbungsfrist ist der 09.06.2024! Alle Infos hier.

Allgemeine Infos über den Ausbildungsberuf als FaMI findest du auf Ausbildung.de 

 

Jazz in Words – Ungewöhnliche Lesung in der Stadtbücherei

Romeo Franz + Alexandra Senfft lesen aus: Großonkel Pauls Geigenbogen

Der preußische Sinto Romeo Franz kämpft seit Jahrzehnten für die Rechte von Sinti und Roma. In »Großonkel Pauls Geigenbogen« erzählt er seine beeindruckende deutsche Familiengeschichte. Schillernde Charaktere und außergewöhnliche Schicksale treten ans Licht – aber auch die Erinnerungen an Ausgrenzung, Abwertung im Kaiserreich und schließlich die Vernichtung durch die Nazis. Mit großem Stolz gibt er tiefe Einblicke in seine Herkunft und beleuchtet nicht nur die Bedeutung von Musik, Familie und Zusammenhalt, sondern auch die Folgen der fortgesetzten Verfolgung, die bis in die heutigen Generationen nachwirken.

Mittwoch, 26. Juni 2024, 19 Uhr, der Eintritt ist kostenlos

Anmeldung unter 02233 – 53390 (Stadtbücherei)


Ausleihen und Ausprobieren

In der Hürther Stadtbücherei geht die neue „Bibliothek der Dinge“ an den StartBürgermeister Dirk Breuer und Barbara Hoevels, Leiterin der Hürther Stadtbücherei, mit einigen Gegenständen, die nun in der „Bibliothek der Dinge“ ausgeliehen werden können.

 

Kleine Roboter, ein Tiptoi-Globus, Stofftiere, Kostüme, Legosteine und eine Briobahn – alles in Boxen verstaut und beschriftet. Es gibt Erzählkoffer zu verschiedenen Themen, auch zwei Erinnerungskoffer für die Arbeit mit Seniorinnen und Senioren. In der „Bibliothek der Dinge“ der Stadtbücherei Hürth können nun auch Gegenstände ausgeliehen werden, die man sonst nicht in einer Bücherei erwartet. „Dieses innovative Konzept für die Stadtbücherei hat der Kulturausschuss letztes Jahr einstimmig beschlossen“, beschreibt Bürgermeister Dirk Breuer. „Bei der Auswahl und Anschaffung der Gegenstände stehen Bildungsthemen, wie die Förderung der Sprach- und Lesefähigkeiten sowie der Medien- und Informationskompetenz, im Vordergrund. Für die Erstausstattung hat die Stadt der Bücherei zunächst 10.000 Euro zusätzlich bereitgestellt.“

 

(vlnr.) Dr. Rolf Meier (Agenda Hürth), Vivian Bonkowski-Bleck (Mitarbeiterin Stadtbücherei), Bürgermeister Dirk Breuer, Barbara Hoevels (Leiterin Stadtbücherei), Inge Cürten-Noack (Agenda Hürth).Ende 2023 wurden die ersten Dinge angeschafft, fotografiert und katalogisiert. Nun sind sie auf der Homepage der Stadtbücherei unter einer eigenen Kachel zu finden. Es gibt vier Themenfelder: Der Bereich „Kind & Kegel“ beinhaltet beispielsweise Aktionskisten für Geburtstage und andere Feiern oder eine Kugelbahn. Im Bereich „Erzählen & Lernen“ sind unter anderem Erzählkoffer, Kamishibai-Erzähltheater, Sami-Lesebär, Tiptoi-Stift, Tonieboxen, Lük-Kasten oder ähnliches vorzufinden. Mit dem Bereich „Spaß mit Technik“ ist die Bereitstellung von Bee-Bots, Blue-Bots oder Ozobots gemeint. Outdoor-Spiele wie Wikinger-Schach und Pedalo sind für den Bereich „Freizeit & Bewegung“ vorgesehen.

„Das neue Angebot wird die Stadtbücherei noch attraktiver machen“, so die Leiterin der Stadtbücherei Barbara Hoevels. „Gleichzeitig ist es ein Schritt hin zu einem nachhaltigen Umgang mit Ressourcen: Denn Dinge, die nur vorübergehend gebraucht werden oder erst einmal ausprobiert werden sollen, müssen letztendlich nicht in jedem Haushalt vorhanden sein.“

Für die Ausleihe wird lediglich der Büchereiausweis benötigt. Zusätzliche Kosten fallen nicht an. Stöbern Sie gerne in unserem neuen Angebot : Bibliothek der Dinge